Ozobot - in der Grundschule
programmieren lernen

Programmieren mit Filzstiften!
Jeder kann Programmieren lernen.

Programmieren lernen mit Filzstiften? Mit dem Ozobot ist das möglich. Der Ozobot ist ein kleiner Roboter, der den einfachen Einstieg in zahlreiche MINT-Themen erleichtert. Die ersten Programmier-Versuche starten Anwender mit Farbcodes und entwickeln Ihre Fähigkeiten weiter bis zu komplexen visuellen Programmiersprachen, und programmieren Ihren Ozobot schließlich auch mit dem Computer.

 
Thomas Schmidler
ts@dccs.at
+43-316-4116-0
 

Was ist ein Ozobot?

Der Ozobot ist einer der kleinsten smarten Roboter. Fünf Farb-Sensoren auf der Unterseite ermöglichen ihm die „Orientierung“. Der eingebaute Akku versorgt ihn mit der nötigen Energie. Die präzisen Motoren erlauben den Einsatz des Ozobot als Messwerkzeug.

 

Warum Ozobot?

Mit dem Ozobot erwerben Anfänger spielerisch und unterhaltsam Computerkenntnisse. Zum Beispiel ermöglichen die präzisen Motoren und Sensoren, mehrere Ozobots synchron tanzen zu lassen. Erste Programmiererfahrung sammeln Neulinge im „Coden“ ganz ohne Computer über Farbcodes auf Papier oder am Bildschirm.  Über die Zusammenarbeit in Gruppen werden auch Teamfähigkeit und Sozialkompetenz gefördert.

 

Das Low floor-wide walls-high ceiling-Prinzip - perfekt umgesetzt von Ozobot

Leichter Einstieg (low floor)

Erste Erfolge und Aha-Erlebnisse haben Anfänger schon nach 5 Minuten. Einfach mit Stiften zeichnen und ausprobieren, der Computer ist am Anfang nicht nötig.

Vielfältige Zugangsweisen (wide walls)

Ozobots programmiert man auf verschiedene Arten. Anwender verbinden in ihren Projekten Kompetenzen im Bereich Informatik mit Kompetenzen in anderen MINT-Gebiete - Mathematik, Naturwissenschaften.

Nach oben offen (high ceiling)

Mit der visuellen Programmiersprache (OzoBlockly) programmieren Fortgeschrittene ganz ohne Linien und Farben und können Ihren Ozobot völlig frei steuern.

 

DIE OZOBOT EVO APP

Die App erweitert am Smartphone oder Tablet die Möglichkeiten des Ozobot noch weiter. Sich gemeinsam mit Freunden in Ozobot Rennen und Coding-Challenges zu messen sind nur zwei der vielfältigen Einsatzbereiche. Ozobots können mit Licht, Sound und Bewegung Ideen und Emotionen ausdrücken, auch das wird durch die App möglich.